Habt ihr Kinder? Wollt ihr Krieg? Wann genau wolltet ihr euch wehren? Nur, dass ich das zeitlich eintakten kann..

Quelle: “Die den Sturm ernten”: Michael Lüders über Syrien und den Westen | Kulturjournal | Kultur | Bayern 2 | Radio | BR.de

Lüge in Kriegszeiten (1928) Arthur Ponsonby

In seinem Buch Falsehood in Wartime (1928) untersuchte und beschrieb er die Methoden der Kriegspropaganda der Kriegsbeteiligten im Ersten Weltkrieg. Es enthält den berühmten Hinweis: „When war is declared, truth is the first casualty“ (dt.: „Nach der Kriegserklärung ist die Wahrheit das erste Opfer.“) Anne Morelli systematisierte und aktualisierte seine Darstellung in “Zehn Regeln der Kriegs-Propaganda”:

1. Wir wollen den Krieg nicht

2. Das gegnerische Lager trägt die alleinige Verantwortung

3. Der Führer des Gegners hat dämonische Züge (“der Teufel vom Dienst”)

4. Wir kämpfen für eine gute Sache

5. Der Gegner kämpft mit unerlaubten Waffen

6. Der Gegner begeht mit Absicht Grausamkeiten, bei uns handelt es sich um Versehen

7. Unsere Verluste sind gering, die des Gegners enorm

8. angesehene Persönlichkeiten, Wissenschaftler, Künstler und Intellektuelle unterstützen unsere Sache

9. Unsere Mission ist heilig

10. Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, steht auf der Seite des Gegners (Verrat)[1]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.