Mordet dieses Jahr der Geheimdienst wieder auf Weihnachtsmärkten?

Wurde der Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin voriges Jahr von Polizei und Geheimdienst inszeniert? Immer wenn ein Ausweis am Tatort gefunden wird (z.B. 11. September, Charlie Hebdo usw.. ) liegt der Verdacht nahe, dass Polizeikräfte, Paramilitärs und Geheimdienste das jeweilige Land destabilisieren wollen und dann als Bock den Job des Gärtners bekommen. Denn der eigentliche Gewinner bei so was ist ja nicht der Jiadist oder der “Islam” sondern es ist der sog. “Tiefe Staat” (NSU & NSA sind da nur der Zipfel des Eisbergs) – Geheimdienste bekommen noch mehr Befugnisse noch mehr Geld – die Diktatur ist kaum aufzuhalten.

Wie viele Menschen wurden durch die Polizei getötet??

Der Abschlussbericht des Sonderbeauftragten des Berliner Senats für den Fall Anis Amri (ein 80-seitiges Papier ) legt auch beim Weihnachts-Massaker den Verdacht nahe das es von Polizei und Geheimdiensten geplant, unterstützt und, über Bande quasi, auch ausgeführt wurde..  das bedeutet das deutsche Polizisten erneut MORDE in Deutschland unterstützt und quasi begangen haben. Jede Terrorzelle die auffliegt sei es Naziterror oder Islamterror ist somit von den Geheimdiensten und der Polizei organisiert und unterstützt! WOLLEN WIR DAS?????

hier der rbb dazu:

V-Mann soll Gruppe um Amri zu Anschlägen aufgehetzt haben

Der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri könnte von einem V-Mann des Landeskriminalamts NRW zu seiner Tat angestachelt worden sein. Der Mittelsmann soll in Islamistenkreisen für Anschläge geworben haben.

Quelle: V-Mann der Polizei hetzte Gruppe um Breitscheidplatz-Attentäter Amri zu Anschlägen auf | rbb|24 – Nachrichten aus Berlin und Brandenburg