Mein Gott! Hab mir übrigens die Luft gekauft .. macht jetzt 4 € pro Atemzug aber nicht meckern CO2 und Stickstoff ist nach wie vor kostenlos!!

Geheimoperation Wasser:

Wie die EU-Kommission Wasser zur Handelsware machen will

Bericht: Nikolaus Steiner, Stephan Stuchlik

Georg Restle: “Die wichtigsten politischen Veränderungen verbergen sich manchmal im Kleingedruckten. Klammheimlich, versteckt in einer Richtlinie, versucht die Europäische Kommission gerade ein Jahrhundertprojekt durchzusetzen. Es geht um nicht weniger als um die europaweite Privatisierung der Wasserversorgung. Wenn sich die EU-Kommission durchsetzt, dürfte aus einem Allgemeingut dann ein Spekulationsobjekt werden, mit dem sich – auch in Deutschland – Milliarden verdienen lassen. Es ist ein Sieg großer multinationaler Konzerne, die für diese Privatisierung jahrelang gekämpft haben. Die Folgen für uns Verbraucher könnten erheblich sein. Was da auf uns zukommt, zeigen Ihnen jetzt Stephan Stuchlik und Nikolaus Steiner.”

via DasErste.de – Monitor – Geheimoperation Wasser: Wie die EU-Kommission Wasser zur Handelsware machen will.

Fefe und die Musikindustrie

Is eigentlich nicht mehr nötig gegen die Musikindustrie zu bashen. Die machen das wunderbar selber! Hebeln sich nach und nach selber aus – also ich bis sehr zufrieden mit denen.Als wir ’99 angefangen haben mit dem Musikmetier war das aus Frustration. Weil alles nur Mainstream war und wir noch nie!! Grunge , Techno und alternativ Rock haben leiden können und auch der meiste Hip Hop war doch einfach nur angepasste MaterialistenScheiße. Ich mein: erinnert Ihr euch an “Rage against the Machine” auf Sony oder so ???? haha… mein Gott wie erbärmlich! Die Dummheit der Menschen ist unendlich!
Aber das ist jetzt vorbei: 1000ende Musiker produzieren sich selbst! Das ist zwar der schlechtbezahlteste Job der westlichen Welt, aber wir sind wenigsten nicht mehr nur Sklaven dieser Scheiße! Und wenn Ihr an Musik interessiert seit oder eure Musik liebt dann ladet nicht nur runder oder -auch wenns praktisch ist- hört nicht nur auf simpfy (auch nur für grosse Musikverlage zugänglich!! denen man dann Geld geben! muss um überhaupt dabei sein zu dürfen! NÖ!) sondern kauft einfach mal direkt beim Musiker/Label oder beim Konzert eine Platte!!! Dann wisst ihr, daß euer Geld gut angelegt ist!!  Ähmm hab ich schon erzählt das ich ende Februar eine neue LP veröffentliche?? Nein? Noch nicht? ohh! Naja die gibts dann hier: Suzy Q Records ;))

Aber darauf kommen tu ich durch duch fefes Artikel : und übrigens Elvis Enterprises sind die größten Alöcher die es gibt (Elvis kann sich ja nicht mehr wehren) und Bob Dylan war schon immer!! ein Veräter und Opportunist, das “rage against the machine” dagegen wie Anarchos wirken .. und solche Leute sind daran schuld das für den gemeinen “Rock’n’Roller” das Wort “Hippie” für Anpassung, Kommerz und Selbstherrlichkeit steht… aber nun der Artikel:

  • [l] Kann diese versiffte Musikindustrie sich eigentlich noch unbeliebter machen, als sie eh schon sind? Die Branche, die immer die Künstler als menschlichen Schutzschild vor sich stellt, und wenn man dann genauer hinguckt, machen die Künstler nur 6% ihres Einkommens mit den Almosen, die der Musikindustrie in ihre Richtung aus der Tasche fallen. Aber klar! Die aktuelle Forderung der Musikindustrie: Das öffentlich-rechtliche Fernsehen soll gefälligst einen Musikkanal gründen und ihnen damit auch noch ihre Werbekosten auf die Steuerzahler abwälzen! Na sowas, liebe Musikindustrie, sind die Verkäufe rückgängig, weil euch keiner mehr euren Scheiß abkaufen will, nachdem ihr die kaufwilligen Kunden mit Abmahnungen verscheucht habt? Keine Kohle mehr für den Koks übrig? Klar, wer würde in so einem Notfall nicht versuchen, sein gescheitertes Geschäftsmodell vom Steuerzahler finanzieren zu lassen.Und wenn ich mal eine Voraussage tätigen darf: natürlich wird die Musikindustrie dann von ARD und ZDF auch noch Lizenzgebühren für die Ausstrahlung verlangen. Was für ein widerliches Pack diese Musikindustrie doch ist.

    Heute scrollten noch zwei andere Meldungen an mir vorbei, einmal von den Erben von Elvis Presley, die immer noch Geld mit seinem Werk einnehmen, und noch krasser: die Erben von Gershwin, die sich mit der Contentmafia Gerichtsscharmützel liefern, weil sie sich nicht angemessen beteiligt sehen an dem Werk von George Gershwin. Der ist übrigens seit 1937 tot. Seit 1937!!

    Update: Oh guckt mal, die Bob Dylan “50th Anniversary Collection” ist an eine handvoll Läden in der EU ausgeliefert worden. Untertitel (nein, wirklich!): The Copyright Extension Collection, Vol. 1

    Die bringen das raus, damit in der EU die Copyrights nicht verfallen. Es gibt ungefähr 100 Kopien des 4-CD-Sets.

    There was another concern. In Europe smaller labels have been releasing recordings that have gone out of copyright as public domain compilations — so-called gray market discs — including some by Mr. Dylan. Typically, these companies have not had access to master tapes but have released material that has already appeared on bootlegs, often in superb but not master quality. Sony hopes to fight those labels with this release and any sequels.

    Und angesichts dieser Zustände gucken uns die Zuständigen von SPD und CDU in die Augen und sagen, dass “geistiges Eigentum” notwendig ist. Was für eine Farce! Fefes Blog.