Scriptkiddies hacken US Sicherheitsfirma

Schon paar Tage alt. Aber unglaublich das Detail selbst “Sicherheitsforscher” benutzen Windows.. na dann!!

Eine Hackergruppe behauptet, “tief” im System von Mandiant zu stecken und Informationen abzuziehen. Nun haben sie persönliche Daten eines führenden Sicherheitsforschers der Firma geleakt.

Quelle: LeakTheAnalyst: Hacker veröffentlichen Interna von US-Sicherheitsfirma Mandiant | heise Security

Neue “beliebte Kategorie”

fefe hat endlich eine neue “beliebte Kategorie” die heißt “doch nicht die Russen“. Die Russen sind ja das Urböse in dieser Welt und verantwortlich für Alles was nicht gut ist (z.B. Frieden in Syrien) Ich les ja sehr gern Dostojewski- der beschreibt die russische Seele ja sehr gut – auch amerikanische Filme aus den 80igern wie “Die rote Flut” beschreiben den Charakter dieser Menschen dort anschaulich. Es ist ÜBEL!!!

Um so erstaunlicher, dass jetzt heraus kommt, dass es wahrscheinlich doch nicht die Russen waren die Amerika zu Fall gebracht haben… es waren wohl die Amerikaner (Urgute) selber. Ohne Fakten geht heute nix … was ich sehr begrüße. Dann hier Fakten:

Das wahre Gesicht des Russen! Library of Congress Prints and Photographs Division Washington, D.C. 20540 USA

Russische Regierung wohl doch nicht hinter Hackerangriff auf US-Stromversorger

Kurz vor dem Jahreswechsel hatte es in den USA Berichte über einen vermeintlich von Russland koordinierten Hackerangriff auf einen Stromversorger gegeben. Die entpuppen sich nun aber offenbar als falsch

Quelle: Russische Regierung wohl doch nicht hinter Hackerangriff auf US-Stromversorger | heise online

“Very Strange!”: US-Geheimdienste verschieben Briefing von Trump

Das Theater um die angeblichen russischen Hacks geht in Washington weiter, die Geheimdienste finden sich in einer unangenehmen Lage zwischen den politischen Lagern

In Washington tobt offenbar der Kampf um die angeblichen russischen Hacks und die mögliche Beschädigung des designierten Präsidenten Donald Trump immer heftiger. Gleichzeitig sind die Beweise nicht vorhanden, das Weiße Haus konnte auch nur das FBI und das Heimatschutzministerium zur Abfassung eines schnell verfassten Berichts gewinnen, der aber auch keine Beweise für eine Verwicklung russischer Behörden lieferte, sondern nur Hinweise auf Hackergruppen und Angriffsmethoden. Die Geheimdienste haben keine neuen Informationen geliefert bzw. sich wohl geweigert, dies auf die Schnelle zu machen.

Quelle: “Very Strange!”: US-Geheimdienste verschieben Briefing von Trump | Telepolis