Einschüchterung der Opposition

Chemnitz war immer eine Arbeiterklasse Stadt. Chemnitz war rot. Chemnitz ist eine Punk Stadt! In den 90iger wurde die Stadt geflutet mit Nazis aus dem Westen. Uns war immer klar :

Das ist gelenkt – das ist von der Polizei organisiert!

Heute ist es öffentlich bekannt.. schert sich immer noch keinen. Was solls wir sind ja nur Ossis! #Aufschrei jemand?? Ach nee gibts ja nur bei Nebenthemen die den Status Quo nich stören….

Die Vernetzung von Rechtsextremisten aus Chemnitz und Baden-Württemberg ist beachtlich – und immer beachtlicher wird, dass an den Knotenpunkten Personen von Geheim- und Sicherheitsdiensten saßen. Im NSU-Untersuchungsausschuss in Stuttgart taten sich dazu neue Fragen auf: Kooperierte die rechts-nationale Musikgruppe “Noie Werte” mit dem Staatsschutz? Und was wollte das Bundesamt für Verfassungsschutz von Andreas Graupner, einer der Verbindungsleute der Szenen in Sachsen und Baden-Württemberg?

Quelle: NSU-Kontext: Kooperierte die rechte Band “Noie Werte” mit der Polizei? | Telepolis

Die sechste Zeugin

Ihr habt es sicher gehört, bei der NSU Affäre ist die nächste Zeugin eines “natürlichen” Totes gestorben bevor sie aussagen konnte. 46 Jahre ganz normal in diesem Alter. Die anderen Zeugen, die Belastendes über den Geheimdienst wussten, waren viel jünger. Alle zufällig vor ihrer Vernehmung gestorben. Wüsste ich nicht, daß es höchst wahrscheinlich Putin war, würde ich denken wir leben in einem neo-faschistischen Terrorstaat.

Zufälle gibts. Wie heißts immer in der LügenPresse “eine Pannenserie” – staatliche Mord-Nazi Armee als Pannenserie zu bezeichnen, kommt gleich nach “in einer Mord-Nazi Armee” sein oder “eine Mord-Nazi Armee gründen und bezahlen”.

hier noch mal die bedauerlichen Todesfälle:

  1. Der erste Todesfall ereignete sich vor der Aufdeckung des NSU-Trios Böhnhardt, Mundlos, Zschäpe vom November 2011. Der mögliche Zusammenhang mit dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter im April 2007 in Heilbronn erschloss sich der Öffentlichkeit damals noch nicht. Am 25. Januar 2009, wurde gegen 2 Uhr nachts auf einem Waldparkplatz in der Nähe von Heilbronn die verbrannte Leiche von Arthur C. gefunden. Sie lag neben seinem ausgebrannten Auto. Arthur war 18 Jahre alt,

  2. Zweiter Todesfall: Florian H., 16. September 2013

    Auch er verbrannte, 21-jährig. Am Nachmittag jenes Tages sollte Florian H. vom Landeskriminalamt im Rahmen der NSU-Ermittlungen vernommen werden. Morgens um 9 Uhr verbrannte er in seinem Auto, das auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart abgestellt war. Ein Festgelände, wie die Theresienwiese in Heilbronn, wenige hundert Meter Luftlinie von LKA und Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) entfernt

  3. Thomas R. ist besser bekannt als V-Mann “Corelli” und wurde am 7. April 2014 in seiner Wohnung tot aufgefunden, 39 Jahre alt. Als Todesursache wird eine nicht erkannte Diabeteserkrankung angegeben, sprich: Tod durch Zuckerschock. Zum Zeitpunkt seines Todes befand sich R. in einem Schutzprogramm für enttarnte V-Leute und lebte unter dem Pseudonym Thomas D. vermutlich in der Nähe von Paderborn.

  4. Vierter Todesfall: Melisa M., 28. März 2015

    Bis zum September 2013 war sie die Freundin von Florian H. Am 2. März 2015 wurde sie in nicht-öffentlicher Sitzung von den Abgeordneten des NSU-Ausschusses in Stuttgart befragt.

  5. Am 8. Februar 2016 ist auch Sascha W. ums Leben gekommen. Er starb in der selben Wohnung wie Melisa M. Weil keine natürliche Todesursache festgestellt wurde, ordnete die Staatsanwaltschaft Karlsruhe eine Obduktion an. Durchgeführt am selben Institut für Rechts- und Verkehrsmedizin in Heidelberg, das auch Melisa M. obduziert hatte. Nach Auskunft des Behördensprechers habe man “keine Anhaltspunkte für Fremdverschulden” gefunden

Quelle Telepolis

und nun Nummer 6 .. Alles nur Zufälle oder faschistischer Unrechtsstaat?

NSU-Untersuchungsausschuss im Landtag: Nächste tote Zeugin sorgt für offene Fragen | Baden-Württemberg | SWR Aktuell

Nachdem sich der erste NSU-Ausschuss bereits mit zwei überraschenden Todesfällen konfrontiert sah, ist nun eine weitere Zeugin tot. Der Ausschuss will nun Informationen.

Quelle: NSU-Untersuchungsausschuss im Landtag: Nächste tote Zeugin sorgt für offene Fragen | Baden-Württemberg | SWR Aktuell

Sachsen bleibt bayrisch!

Das neue Bild der “Patrioten Kampagne” der sächsischen CDU. Nicht so, daß ich die Nazi Umtriebe der Eingeborenen schönreden will, aber wir sind nicht alles Nazis. Leider hat das hier alles Struktur .. 25 Jahre CDU Unrechtssaat sind genug!! 878_502070963298846_8597436859837768380_n Beispiele? der Generalbundesstaatsanwalt aus Dresden ist übrigens aus Bayern. Nehm mal an um den Kommunismus im Osten zu zerschlagen … zumindest werden all die sich gegen Rechts engagieren leicht mit Verfahren überzogen..

Auch der, inzwischen berühmte, “Chemnitzer” Polizeichef hat eine gegenduntypischen Akzent. Wie gesagt, das macht die Ausfälle von (Ur)Sachsen nicht besser.. aber es hat hier alles Struktur. Eine Wunde wo ein Finger rein gehört .. von Innen ist es schwer aber wir versuchen es weiter!

Staat zahlte V-Mann “Corelli” fast 300 000 Euro

Der Verfassungsschutz hat dem Rechtsextremisten und V-Mann Thomas Richter fast 300 000 Euro für seine Spitzeldienste gezahlt. Das geht aus einem Report des Sonderermittlers Jerzy Montag hervor, den er für das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestages angefertigt hat. Darin kritisiert der Grünen-Politiker erneut den Verfassungsschutz. Die Neonazi-Quelle “Corelli” galt beim Inlandsgeheimdienst als Top-Informant. Der inzwischen verstorbene V-Mann hatte früher Kontakt zu einem NSU-Mitglied und zu einem Polizisten, der beim Ku-Klux-Klan war.

Quelle: Staat zahlte V-Mann “Corelli” fast 300 000 Euro – Politik – Süddeutsche.de

Ohh schön .. Impact Mailorder wurde von Nazis gehackt

Hab ich mal vor Jahren Schuhe bestellt..

Wir müssen euch heute eine traurige Mitteilung machen: Im Verlauf des gestrigen Tages gelang es rechten Strukturen den Impact Mailorder zu hacken. Der Shop wurde dann sofort abgeschaltet. Dennoch gelang es den Angreifern Kundendaten zu stehlen und diese im Internet zu veröffentlichen. Glücklicherweise handelt es sich dabei nicht um Bank- oder Kreditkartendaten. Diese sind auf externen Systemen der Zahlungsanbieter gesichert. Es sind daher nur Adressdaten gestohlen worden. Das ist natürlich auch scheiße, aber es hätte noch schlimmer kommen können. Über die Gegenmaßnahmen unserseits kann ich aus sicher verständlichen Gründen an dieser Stelle nichts schreiben. Da wir aber ein Punk Mailorder und kein weinerlicher Memmenshop sind, werden wir uns von dieser rechten Attacke sicherlich nicht in die Knie zwingen lassen und werden weiter machen! Jetzt erst recht! Wir halten euch hier über die nächsten Schritte auf dem Laufenden. Die letzte Schlacht gewinnen wir.

via Impact Mailorder.

Neger, Nazis , Hirnabsaugung…

Liveticker des Wahnsinns .. Schnellabschaltung der Demokratie.

Ach schön die Welt bricht zusammen! Wie immer ist die USA Voreiter wenn es um Apokalypse geht… wie ihr ja bestimmt wisst gibt es wieder Rassenunruhen in den USA. Muss man sich mal überlegen … Rassenunruhen!! … 2014! Jetzt fällt die viel zitierte “Political Correctness” uns wieder auf die Füße! Klar ist es wichtig wie wir sprechen, ob wir uns beleidigen oder nicht! Aber ich hab noch nie verstanden wie man z.B. mit dem Verbotes des Wortes “Neger” den Rassismus vernichten will! Natürlich muss man gegen Idiotien wie Rassismus vorgehen, immer und überall , keine Frage, aber was nützt es manche Menschen jetzt “Mitbürger mit hochpikmentierter Epidermisaußenschicht” zu nennen und sie dann mit staatlicher Gewalt zu überziehen? und ne Oma für die Jazz halt Negermusik ist, ist dann rassistisch oder was? Wir aber nicht , nur weil wir die richtigen Worte benutzen??? Nöö versteh ich nicht….

ach ich hatte euch Nazis versprochen …  ach nee sorry verwechselt hier … Nazis!

angiyAch so Hirnabsaugung: Die Irrationalität in der Ukraine-Krise gefährdet unsere Demokratie | Telepolis. Und etwas Philosophie?? (sehr interessant)!!!

Ach bevor ich es vergesse Antiseen haben vorigen Oktober ihren 30 Geburtstag gefeiert….

NSU-Abschlussbericht

So wieder Frieden im Land! Es wurde alles aufgedeckt .. wie es sein konnte das vom Staat bezahlte Mörderbanden jahrelang durchs Land ziehen konnten, der gesamte westlich Geheimdienst wurde durchleuchtet und alle Akten den Betroffenen und der Öffentlichkeit vorgelegt (Akteneinsicht, für seine eigenen Akten, kann man in der Lafontaine-Behörde beantragen ) BRD-Unrecht wurde endlich aufgearbeitet! Alle Mitarbeiter die an der systematischen Überwachung (Sächsische Sicherheitspolitik: Verfassungsschutz räumt Bespitzelung von Conne Island ein) unschuldiger Bürger beteiligt waren wurde aus den öffentlichen Ämtern entlassen und gegebenenfalls Strafanzeige gestellt. Der Skandal der antidemokratischen Bewegung innerhalb der Staatsorgane wurde öffentlich gemacht und von breiten Bevölkerungsschichten…. ähhhh

Quatsch … gehen sie weiter! Es gibt nichts zusehen. Es waren 3 Einzeltäter! Wir arbeiten hier garnix auf – vielleicht ziehen wir Lehren? Donnerstag zwischen 3 und halb 4? Ach ne da hab ich Yoga…

WIE KANN DAS ALLEN NUR SO EGAL SEIN?????

Man fragt sich wirklich was alle immer gegen Nazis haben ... guck mal Titten!

Man fragt sich wirklich was alle immer gegen Nazis haben … guck mal Titten!

NSU-Abschlussbericht vorgelegt – Dokument des Versagens

Wie konnte es passieren, dass rechtsextreme Mörder zehn Jahre lang unentdeckt blieben? Der NSU-Ausschuss hat versucht, diese Frage zu beantworten. Sein Bericht ist ein Dokument des Versagens – jetzt geht es um die Lehren, die man daraus zieht.

via NSU: Abschlussbericht vorgelegt | tagesschau.de.

….und der Westen will das nicht akzeptieren

Warum sagen sie denn Nein zu Kiew?

Ein lautes Nein zu Kiew

“Deswegen kämpfen wir für die Freiheit, für die Meinungsfreiheit und für das Recht auf Zukunft. Diese Region ist mehrsprachig und der Westen will das nicht akzeptieren”, sagt sie weiter. “Sie wollen, dass wir so werden wie sie sind. Und hier haben wir viele Nationalitäten – das muss man verstehen.”

90 Prozent Zustimmung in Donezk, 96 Prozent in Lugansk – die Zahlen zum Referendum im ostukrainischen Donezk klingen beeindruckend. Der Westen erkennt die Abstimmung über die Abspaltung von Kiew nicht an, der Kreml hält sich noch bedeckt.

via Ostukraine-Referendum: Große Mehrheit für Unabhängigkeit | tagesschau.de.

Vielleicht weil sie von der “National Garde” (zur Erinnerung das sind pseudo legalisierten Schlägertruppen und Mörderbanden des Prawyj Sektor, also so ziemlich der schlimmst Terror den man sich vorstellen kann) einfach erschossen werden? Wie der Amerikanische Nachrichtendienst ABC mitteilte wurden auch am Wochenende wieder Unschuldige von bewaffneten Nazibanden erschossen! Übrigens: wir finanzieren diese Banden mit Milliarden! Wir sind offiziell gegen die Erschossenen Zivilisten und für die “Nationalisten”! Menschen die sich nicht erschießen lassen wollen werden von uns “prorussische Seperatisten” genannt, was ähnlich wie “Terroristen” eine Entmenschlichung ist die uns sagt das die das eh nicht besser verdient haben…. hab mich noch nie so geschämt für “unsere” Wertegemeinschaft, tiefer kann man ja nicht mehr sinken.

Armed men identified as Ukrainian national guard opened fire Sunday on a crowd outside a town hall in eastern Ukraine, and an official for the region’s insurgents said there were fatalities.

The bloodshed in the town of Krasnoarmeisk occurred hours after dozens of armed men shut down voting in a referendum on sovereignty for the region. One of them identified the group as being national guardsmen.

via Armed Men in Eastern Ukraine Open Fire on Crowd – ABC News.