Das System ist faschistisch haben sie gesagt, wir brauchen eine Mauer haben sie gesagt..

.. und dann haben sie ihre eigenen Leute an der Mauer erschossen! Wahnsinn! Wer bitte sollte ahnen – bei all den Lügen über das Innere der DDR – dass sie über den Westen die Wahrheit gesagt haben? Glaubt ihr nicht? – Dann hier mal 3 aktuelle Fälle, die Liste wäre unendlich fort zu setzen!

Lynching victim Henry Smith bound on scaffold before being tortured and burned alive in Texas. Library of Congress/Getty Images

Wie wär es mit dem bei Rassisten so beliebten “Negerverbrennen” ? Da in Deutschland alles seine Ordnung hat , macht das nicht der Mob mit Fackeln sondern gleich die Polizei selber und wird geschützt von einem völlig korrupten westdeutsch-antikommunistischem Justiz-System:#

Alle Gutachten waren bekannt

Wie starb Oury Jalloh? Nach Monitor-Recherchen kommen mehrere Sachverständige zu dem Schluss, der Asylbewerber sei wahrscheinlich getötet worden. Die Staatsanwaltschaft aber stellte die Ermittlungen ein – obwohl die Gutachten bekannt waren, wie sie nun mitteilte.

Warum verbrannte Oury Jalloh? tagesschau

Oder wie wär es mit 10 Jahren Urlaub bei vollem Gehalt? Da musst du bekennender Nazi bei der Polizei sein, mit westdeutschen Richtern die dir immer wieder Recht geben. Wo gibts denn so was? Na hier in der Zone!

Ein rechtsextremer Berliner Polizist wird aus dem Beamtenverhältnis entlassen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht am Freitag entschieden. Der Mann ist seit zehn Jahren bei vollen Bezügen suspendiert – unter anderem weil er den Hitlergruß gezeigt hatte.

Quelle: Berliner Neonazi-Polizist wird aus Beamtenverhältnis entlassen

Oder was vom Kohl-Regime?

Liberaler Spass in den 80igern ! Wo ist der Deinhard?

Während West-Deutschland offiziell Südafrika boykottierte, wurde auch auf der Ebene der Geheimdienstchefs abgestimmt, dass eine verdeckte Lösung für das „Problem“ gefunden werde. Die Partnerschaft beider Geheimdienste ermöglichte sogar die Lieferung eines für die westlichen Spione interessanten sowjetischen Hubschraubers und weiterer Flugzeuge, die man in Angola besorgt hatte. Der Vertrag begünstigte zweifellos das gesamte Südafrika-Geschäft der deutschen Industrie.

Deckname Tamburin

Apartheid im eigenen Volkskörper?

Deutsche und Deutschland ist ja bekanntlich eine lächerliche Kategorisierung, in einem Gebiet was seit Angedenken permanenten Veränderungen unterworfen ist, ist nur die Veränderung stetig. Nun will sich der Mensch überheben, will was Besonderes sein, was Besseres. Das ist normal und eine große Leistung nicht so zu sein. Eine “Emanzipation” vom Tierreich .. das schaffen nur Wenige. Nun gibt es immer Moden über wen man sich aufregen darf Im Allgemeinen ist es (inzwischen) unsittlich sich über Behinderte zu überheben oder Schutzbedürftige und natürlich auch über Menschen mit anderer Hautfarbe (ist im Übrigen auch in Sachsen so .. nicht bei Allen aber wo ist das schon so .. okay anderes Thema). Auch das in den 80igern übliche: ich hab ein größeres irgendwas (Auto, Ego, Titten, Haus usw..) is nur noch in bestimmten Kreisen IN. Speziell der westdeutsche Mittelmensch hat kaum noch Spielraum für unkontrollierten Hass gegen andere .. es gibt nur einen! dem er “überlegen” ist: der Ostdeutsche:

  • es ist kein Rassismus der Ossi ist weiß,
  • es ist moralisch begründbar  – der Ossi ist Nazi
  • es ist historisch begründbar – der Ossi wurde im Kommunismus zum Tier gemacht und darf auch so behandelt werden
  • und es ist Konsens in der Gesellschaft – der Westen hat “Gewonnen” und schreibt deshalb die Geschichte

Wenn ihr mal im Westen Boulevard-Zeitungen lest, da stehen so Sachen wie “Sachsen: Man macht Hitlergruß und schlägt auf 5 Jährigen ein” oder so was .. mit der Methode kann ich z.B. auch das Ruhrgebiet stigmatisieren . Schau ich mir die Polizeiberichte an bis ein Drogenopfer brutalen Mist baut .. verallgemeinere das .. und voilà: was für Tiere in dem  Ruhrgebiet!

Ich komm gerade darauf weil im Fernsehen ein reißerischer Bericht über das unmenschliche Dopingsystem der DDR kam , zum 1000sten mal. Interessanter wäre die eigene Geschichte zu beleuchten. Wäre eklig genug UND ist , im Gegensatz zur Zone, nie aufgearbeitet worden .. hält also womöglich noch an??

Ich such es für euch raus steht im Spiegel.. ja ja :

Doping in der Bundesrepublik Die Cocktail-Party des Westens

Auch im Westen wurde nach Kräften gedopt – das ist grundsätzlich bekannt. Aber jetzt werden nach und nach Namen bekannt. Und auch über die Skandalmethoden der Uni Freiburg kommen neue Details ans Tageslicht.

Quelle: Simon Krivec entfacht Debatte über Westdoping in Leichathletik – SPIEGEL ONLINE

IIIHHH übel! Mehr? Besser als die DDR!

Ostdeutsche lügen mehr!

Endlich kam eine Studie heraus, die beweist das Ostdeutsche noch beschissener sind als man eh schon dachte. Jeder weiß, dass nachdem sie Deutschland geteilt hatten und im Westen unbemerkt ein Überwachungssystem installiert hatten (was heute noch bestand hat) sie zuerst Kommunisten geworden sind (so Richtige mit Kinder essen und allem) sie dann, nach ihrer Befreiung und Ernährung durch Übermenschen aus dem Rhein-Main-Gebiet, sofort alle Faschisten geworden sind! Nun konnte ein Studie der Universität München (und die müssen es wissen) beweisen … Moment… Tatata:

Ostdeutsche lügen mehr und betrügen ihre Mitmenschen!

Und das immer noch! Nach 25 Jahren – völlig entgleiste Untermenschen – ekelhaft! Auch die Tatsache das 90% der ostdeutschen Immobilien und Besitztümer durch wunderliche Zufälle an an Westlichgeborene gefallen sind, auch dass die konkurrenzfähigen Betriebe zerstört worden sind – ändert an der Tatsache nichts. Der Ostdeutsche (biol. Nazi-Commie) ist ein Schwein, ein Untermensch, ein Auswurf der Menschheit! Hier ein Artikel zum Bericht – der unter dem Namen “Lying Commies” für Furore sorgt und endlich mal auf Ostdeutsche eintritt, dass es eine Freude ist …

Lying commies

The more people are exposed to socialism, the worse they behave

“UNDER capitalism”, ran the old Soviet-era joke, “man exploits man. Under communism it is just the opposite.” In fact new research suggests that the Soviet system inspired not just sarcasm but cheating too: in East Germany, at least, communism appears to have inculcated moral laxity.

“My other car is a Porsche” schreibt “The Economist” natürlich gestohlen, denn arbeiten kann der Ossi nicht…

Lars Hornuf of the University of Munich and Dan Ariely, Ximena García-Rada and Heather Mann of Duke University ran an experiment last year to test Germans’ willingness to lie for personal gain. Some 250 Berliners were randomly selected to take part in a game where they could win up to €6 ($8).

via Economics and ethics: Lying commies | The Economist.

Man müssen da welche kleine Schwänze haben? Das glauben die im Ernst!!! Gibt es eigentlich die Krankheit “Angst vor Himmelsrichtungen” ?? Oriensphopie ?? Angst vorm Osten? Oder ist es einfach schnöde Überheblichkeit?

Leitmedien – warum lügen sie?

Der stete Tropfen höhlt den Stein. Wenn zu Beginn des neuen Ost-West Konflikts in der Ukraine noch viele Menschen die unsägliche Propaganda durchschauten und die Öffentlich-Rechtlichen und die sogenannten Leitmedien kurz vorm Imageschaden standen, ist spätestens mit der sog. Krim Krise alles wieder im Lot. Westen gut – super gut!

280px-Der_schwarze_Kanal_LogoWoher kommt diese Hegemonie ? Haben wir nicht Pressefreiheit? Müsste nicht eins der Leitmedien mal ausbrechen aus der offensichtliche Gleichschaltung? Warum bringt z.b. keiner die Sicht Russlands – muss man ja nun nicht gut finden – aber wär das nicht wichtig??? um dem mündigen Bürger eine Breite Sicht auf die Dinge zu ermöglichen? Warum werden von Links bis Rechts die im die immer gleichen (Propaganda)Thesen wieder holt – bis ihrs glaubt??

v13453

Propaganda gibts nur im Osten? Selten erwähnt: aber das Vorbild des “Schwarzen Kanals” war die Sendung “Die Rote Optik” aus dem Westfernsehen – super das wir wieder da sind … bähhh

Das hat System! Will man es als “Journalist” was erreichen muss man in sog. “außen- und sicherheitspolitischen Eliten-Organisationen” eingebunden sein. Sonst schreibt man für die Regionalzeitung. Embedded Journalismus klassischster Art! 

Albrecht Müller. Spürt auf seiner sehr lesenswerten Webseite nachdenkseiten.de dieser Sache und den Strategien der Meinungsmache nach. Wollt ihr Journalist werden? Dann hier ein paar Organisationen für euch:

American Academy in Berlin
American Council on Germany
American Institute for Contemporary German Studies
Aspen Institute Deutschland
Atlantik-Brücke
Bilderberg
Europe’s World
Goldman Sachs Foundation
International Institute for Strategic Studies
„Internationale Politik“
Münchner Sicherheitskonferenz
„The American Interest“
Trilaterale Kommission

Bundesakademie für Sicherheitspolitik
Deutsche Atlantische Gesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
„Internationale Politik“
Körber-Stiftung

There always two sides to every story and two wrongs can’t be right

Moskau: Weltgemeinschaft schaut bei Neonazis auf Kiewer Protestplatz weg | Politik | RIA Novosti

Das russische Außenministerium hat von der Weltgemeinschaft eine Reaktion auf die neonazistischen und antisemitischen Parolen bei den Protesten in der Ukraine gefordert.

Die Radikalen würden „mit offenbar neonazistischen Losungen“ auf den Protestplatz Maidan gehen und Hakenkreuze auf besetzte Gebäude malen, sagte der russische Außenamtssprecher Alexander Lukaschewitsch am Donnerstag. „Doch reagiert die Weltgemeinschaft aus irgendeinem Grund nicht.“

via Moskau: Weltgemeinschaft schaut bei Neonazis auf Kiewer Protestplatz weg | Politik | RIA Novosti.