Haft ohne vergehen .. oder das Ende des Rechtsstaates.

wenns den je gab (ausser vielleicht in der DDR – also zumindestens haben die sich an ihre perversen Gesetzte gehalten – war so gesehen mehr Rechtsstaat als heute, heute sagt man einfach uhhh Terrorist und dann darfst du jeden abknallen wenn du Bulle bist .. und niemand fragt!)

aber zurück in die BRD .. der Italiener Fabio V. sitzt seit Monaten in einem deutschen Knast wegen .. warte Teilname an einer Demonstration!!!! Keine Gewalt , keine illigale Aktion .. nein er hat nur sein DemonstrationsRECHT war genommen. Würden die Untermenschen in Ankara oder gar Moskau sich nicht trauen so was Perverses…….

G20-Hamburg: Mitgefangen – mitgehangen

Mittlerweile wird der Fall von Amnesty International (ai) beobachtet, an den Verhandlungstagen sitzen Beobachter des italienischen Konsulats, vom Grundrechte-Komitee sowie der “European Association of Lawyers for Democracy & World Human Rights”, Europäische Vereinigung von Juristen für Demokratie und Menschenrechte (ELDH), im Saal.

G20-Gegner Fabio V. bleibt trotz gerichtlich erlassener Haftverschonung inhaftiert, bis das juristische Tauziehen verschiedener Instanzen beendet ist

Quelle: G20-Hamburg: Mitgefangen – mitgehangen

Im Westen nicht Neues!

Endlich! Ein neuer Toter! Im NSU Komplex. Da ist wiedermal ein deutscher Beamter gestolpert und ihm sind die NSU Akten aus versehen in den Reißwolf geflogen und es löste sich ein unglücklicher Schuß aus seiner Waffe und erschoss den nächtsten Zeugen aus dem NSU Gerichtsverfahren… ach nee das war Selbstmord..

Schön in einem faschistischem Land zu leben.. und übrigens die AfD .. regt euch mal richtig darüber auf!!! dann vergesst ihr auch, daß der Staat 10000000mal schlimmer ist –  Fight the real enemy!

Nächster Todesfall im NSU-Komplex

Der Verlobte der toten Zeugin Melisa M. soll Suizid begangen haben – Gibt es einen Zusammenhang mit dem Fall Florian H. und dem Kiesewetter-Mord?

Im NSU-Komplex gibt es den nächsten Todesfall. Mit einer Woche Verspätung erfährt man vom Tod des 31jährigen Sascha W. aus Kraichtal in Baden-Württemberg. W. war der Verlobte von Melisa M., die im März 2015 vom NSU-Untersuchungsausschuss in Stuttgart befragt worden war und vier Wochen danach an einer Lungenembolie verstarb, 20 Jahre alt.

Melisa M. wiederum war einmal Freundin von Florian Heilig, einem Neonazi-Aussteiger, der am 16. September 2013 in seinem Auto auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart verbrannte. Am selben Tag sollte er vom Landeskriminalamt zum Thema NSU vernommen werden. Heilig hatte in der Vergangenheit gesagt, er wisse, wer die Polizeibeamtin Michèle Kiesewetter 2007 ermordet hatte. Das sollen aber nicht Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos gewesen sein. Quelle: Nächster Todesfall im NSU-Komplex | Telepolis

Aber es bilden sich ja neue Zellen – keine Angst die Selbstmorde und wunderlichen Tote werden in Deutschland nicht enden …

Lange Zeit war es in der Öffentlichkeit eher ruhig um die Ermittlungen der Sicherheitsbehörden gegen jene 13 Neonazis geworden, die am 21. Okotber 2015 von der Polizei im bayerischen Bamberg festgenommen wurden. Dabei ließen die erhobenen Vorwürfe weiterhin allen Grund zur Beunruhigung. Die fränkische Neonazi-Zelle steht im Verdacht, mehrere Anschläge gegen Flüchtlinge und die linke Szene geplant zu haben.

Quelle: 16.02.2016: Bamberger Nazi-Szene wollte Linke »plattmachen« (neues-deutschland.de)

liebe Christen und Muslime, leider nicht ausgeschlossen, dass sich in dieser Menge zwei Jesuiten auf der Durchreise von Oslo nach Rom befanden

Oh Oh Köln … jetzt wird hart durchgegriffen gegen Ausländerkriminalität! Böse Satire sehr lesenswert!!!

Deshalb kann man den Führern unserer großen deutschen Parteien einfach nur recht geben: Schluss mit der politisch motivierten Schonung von Ausländern! Knallharte Verfolgung nordamerikanischer Verbrecher, die das Gastrecht in Ramstein missbrauchen! Konsequente Ermittlung gegen ausländische Täter, die gegen Recht und Gesetz die Telekommunikation deutscher Frauen abhören! Sofortige Entlassung der Innen- und Justizminister, die es aus politischer Opportunität unterlassen haben, mit der ganzen Härte des Rechtsstaats gegen die Taten von Ausländern einzuschreiten, die von deutschem Boden aus menschenrechtswidrige Entführungen oder Folterungen organisierten, anordneten oder durchführten!

Quelle: Kriminalität: Unser Sexmob | ZEIT ONLINE

Den Opfern der BRD Diktatur eine Stimme geben!

In Deutschland gab es ja angeblich 2 Diktaturen – den Nationalsozialismus und die DDR! das ist aus verschiedenen Gründen eine .. sorry.. perverse Sicht der Dinge. Erstens relativiert es das 3.Reich mit industrieller Menschenabschlachtung und Millionen Toten , unmöglich kann man das mit der DDR vergleichen! das ist ein völlig indiskutable Geschichtsverehrung , die meiner Meinung nach schon den Strafbestand der “Volksverhetzung” erfüllt … aber gut!

Zum anderen stellt es die BRD als das bessere Deutschland dar , den Gewinner … es ist Propaganda! Selbst die Linkspartei, als letzte Pro-östliche Partei, muss, bevor sie mitmachen darf, die DDR als Unrechtsstaat brandmarken. Dabei werden Überwachung (Überwachung heute und gestern. Das Dilemma der Westdeutschen.) und staatliche Nazi-Organisationen (Die CIA und die Nazis) oder die Lagerinternierung von Kindern nicht mal in Ansätzen aufgearbeitet!

280px-Der_schwarze_Kanal_LogoWie dringend Westdeutschland seine Vergangenheit aufarbeiten sollte zeigt diese Nachricht von Martin Mitchell (Jg. 1946-ehemaliges Heimkind) die er mit den Worten “Und alle haben geschwiegen, Ich will nicht schweigen!” zu unserem Artikel “Zwangsarbeit, Vergewaltigung, Christenlehre – Kinder in der BRD” eingesandt hat! ich geb das hier mal im Originaltonlaut ungeprüft weiter. Hier sein Kommentar:

Was die nachkriegsdeutsche HEIMERZIEHUNG IM WESTLICHEN DEUTSCHLAND betrifft.

Während sie nicht vorgibt vollständig zu sein, Boardnutzer »brötchen« hat diese umfangreiche Liste der damaligen nachkriegsdeutschen HEIMKINDER-ZWANGSARBEIT-FIRMEN und ich, Boardnutzer »martini«, habe diese umfangreiche Liste der damaligen nachkriegsdeutschen HEIMKINDER-ZWANGSARBEIT-FIRMEN, über die letzten paar Jahre, schon unzählige Male immer und immer wieder bekanntgegeben, d.h. insbesondere ins HEIMKINDER-FORUM.DE gestellt und auch sonstwo überall ins Netz gestellt !! – Einige Medien haben sogar einige DIESER FIRMEN ( leider nicht alle, sondern nur einige davon ! ) ebenso namentlich genannt und als SOLCHE identifiziert !!

Keine dieser genannten damaligen nachkriegsdeutschen HEIMKINDER-ZWANGSARBEIT-FIRMEN hat es bisher geleugnet oder gar kategorisch abgelehnt, dass dem so war, und dass sie sich diesbezüglich schuldig gemacht hat !!

UND HIER JETZT NOCH EINMAL DIEsE LISTE ZITIERT.

SHORT LIST: Firms profiting and profiteering from the “forced labour of children in care” ( Firmen die von „Heimkinder-Zwangsarbeit“ profitiert und sich auf diese Weise bereichert haben ) : CARITAS; Hella; Claas; Miele; Rowenta Sunbeam; Braun; Grundig; Siemens; Recticel Schalfkomfort, Schlaraffia Matratzen; GROßWÄSCHEREI VOSS GMBH in WUPPERTAL Elberfeld; Leitz; Quelle; Schwab; Neckermann; Stollwerck; BKS Schlösser; nordrohr; Oellerking; Mewes & v. Eitzen; Kölln Flocken; Holzland Gehlsen; Steinbeis Temming, Steinbeis Papier Glückstadt; Meyer-Lippinghausen, Meylip; Ölmühle; Osram GmbH; VDO – Continental Automotive GmbH; DER – Deutsches Reisebüro GmbH & Co. OHG; Tipon; Wanderer-Werke, Exacta Continental, Nixdorf Computer; Maddaus, Rottapharmgruppe; Gebra; Backhaus & Grass; Grasolin-Lackfabrik; Escho-Plast Kunstofferzeugnisse; Roller + Schneider in Biedenkopf; Lahnwerk in Biedenkopf; Varta Consumer Batteries, VARTA Batteriengroßhandel; DEA, RWE-DEA, RWE Dea, Shell Deutschland Oil GmbH; elasta & florex marketing GmbH; Sprick GmbH & Co; Dr.-Ries-Gruppe / BADISCHEN PLASTIC-WERKE IN BÖTZINGEN / Peguform-Werke GmbH / Pergaform / Tarkett / CEREBUS; Dr. Johann Koch Hähnchenfabrik, Dorsten; SOLID Rudolf Meutgens GmbH, Köln, Schreibgeräte; NIVEA = Beiersdorf AG [ ein paar weitere sind seither noch hinzugekommen – aber noch nicht dieser schon seit längerer Zeit bestehenden Liste hinzugefügt worden ]

ENDE DES ZITATS.

Kürzlich ( in einem Interview am 1. Mai 2014 ! ) ließ Ralf Kleindiek, Staatssekretär im zuständigen Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend verlauten ( was sich wohl, es ist anzunehmen, auf HEIMKINDER-ZWANGSARBEIT [Arbeit im Alter von 14-21 Jahren] sowohl wie VERBOTENE KINDERARBEIT [Arbeit im Alter von 8-14 Jahren] bezieht ):
ANFANG ZITAT. “Wenn der Bundestag sich des Themas annehmen würde und es dann zu einer Verständigung käme, dass dann die Firmen, die damals diese Kinder beschäftigt haben, dann auch sich an Geldzahlungen beteiligen, dann sind wir natürlich die letzten, die was dagegen hätten, ganz im Gegenteil, wir würden das sehr befürworten.” ENDE ZITAT..
»Und alle haben geschwiegen«. – Ich, ehemaliges Heimkind Martin MITCHELL (Jg. 1946), will nicht schweigen !

Die verrückteste “Behörde” der Republik

Der Generation meiner Eltern wurde ja nach der Wende gesagt : Ihr vorheriges Leben sei nichts wert gewesen da sie ja in einem Unrechtsstaat gelebt hätten. Klar Sie haben sich damals gegen die Bevormundung des Staates gewehrt , haben durch zivilen Ungehorsam und durch simples Zusammenhalten aller Bevölkerungsschichten diesen “Auswüchsen des Staates” ein Ende gesetzt. Aber das galt nix – gewonnen hat die BRD und zwar aus historischer Überlegenheit … äähh? ja oder so..

Am Tag sterben im Durchschnitt 6 Menschen an den Unrechtsgrenzen-Grenzen des Westblocks! Hier ein Teil der Toten von voriger Woche!

Erkennen konnte man den Unrechtsstaat vor allem an zwei Dingen an den Toten an der Grenze und an der Überwachung der eigenen Bevölkerung – speziell derer die man nicht so mag. Alleine vorige Woche sind an unserer Grenze 3mal mehr Menschen gestorben als an der alten Grenze in 40ig Jahren (okay diese Vergleich ist unzulässig da jeder Tote einer zu viel ist – aber so tun als wär es heute irgendwie besser ist noch VIEL unzulässiger!) und ich denk zur Überwachung der eigenen Bevölkerung wurde genug gesagt in der letzten Zeit!

Aber das ist echt Unglaublich (siehe Artikel unten)!!! Wir müssen diese Behörden und Unterdrückungsmaschinen abschalten! Das kann doch keiner wollen, das sind (genau wie die Stasi) kranke Auswüchse des Kalten Krieges. Bloß mit dem Unterschied das die Stasi Vergangenheit aufgearbeitet wurde ( gilt übrigens auch für die Partei “Die Linke” keine Partei musste sich intensiver mit ihrer Vergangenheit beschäftigen als die) Würde mich echt mal interessieren wie viele Stasibüttel und Wendehälse in der CDU sind – mal von den kalten “West”Kriegern völlig abgesehen.

Reaktionär und rückwärtsgewandt: Westdeutsche Extremisten! Wo bleibt der Verfassungsschutz??

Frau Pau, um die es hier eigentlich geht, ist übrigens seit 2006 Vizepräsidentin des Bundestages… nur mal zur Info! Wenn Frau Pau “extremistisch” ist dann sind ALLE anderen auch “extremistisch”. So ein Bullshit!

Der Verfassungsschutz weigert sich, der Linken-Abgeordneten Petra Pau Akteneinsicht zu gewähren. Begründung: Der Arbeitsaufwand sei zu groß. Damit verrät die Behörde Sinn für Humor eines Wahnsinnigen.

Die Linken-Politiker Bodo Ramelow und Petra Pau haben eines gemein – ihre Beobachtung durch den Verfassungsschutz war verfassungswidrig. Für Ramelow hat dies das Bundesverfassungsgericht soeben bestätigt, für Pau noch nicht. Immerhin ist in der Causa Pau nun bekannt geworden, wie hartnäckig, gründlich und unbeirrbar der Verfassungsschutz die Vizepräsidentin des Bundestags über Jahre hinweg ausgespäht hat.

Die Beobachtung war so intensiv, dass sich die Behörde außerstande sieht, Pau Akteneinsicht zu gewähren. Ein Sachbearbeiter, ließ das Amt über seinen Rechtsanwalt ausrichten, benötige zur Aufbereitung der 400 digitalisierten Aktenstücke 6o Arbeitsstage, was unverhältnismäßig, also unzumutbar sei. Die verrückteste Behörde der Republik | Meinung – Berliner Zeitung. via Fefes Blog.