Laptopkamera abkleben? Oder doch Aluhut?

beim Smartphone kann man sie ja nicht abkleben .. da nützt dann auch kein Hut mehr was. Aber die Smartphonebesitzer sind ja meist die, die “Aluhut” als Schimpfwort nehmen für jeden der dem Staat und seinen Organen Schlimmes zutraut! Ach man ist ja regelrecht rechtsradikal und glaubt an Ufos und Chemtrails wenn man sicher ist: die (Geheim)Dienste überwachen uns.

Seit Snowden müsste “Aluhut” eine Auszeichnung sein. Wenn jemand dieses Wort sagt um andere zu diskreditieren , weiß ich, der ist zu mindestens naiv – wenn nicht bösartig dumm – und wenns uns nicht alle angehen würde, würde ich sagen verreck doch, hasts nicht anders verdient.. sag ich aber natürlich nicht.

Wie komm ich darauf? Wikileaks (Achtung wer da drauf klickt wird registriert aber ihr habt ja nix zu verbergen ;) also Wikileaks hat neue Dokumente geleakt. Unter anderem geht es um eure Kamera. “Lustig” finde ich dass, das Linux-Komprimitier-Programm “Outlaw Country” heißt. Mein Gott!!

FeFe und Wikileaks haben noch was Schönes für euch zu Weihnachten!

FeFe und Wikileaks haben noch was Schönes für euch zu Weihnachten!

Wikileaks hat passend zur Congresszeit ein paar Reisetipps. Es handelt sich um Handbücher der CIA, wie man im Ausland seine Tarnidentität bewahrt, und wie man sich mit Fake-ID am Flughafen verhalten soll.

CIA-Dokument – Anleitung zum gezielten Töten

es geht um dir massenweise Tötung politisch unliebsamer Personen überall auf der Welt .. jeder könnte der Nächste sein … es sei denn du machst mit und bist gegen Muslime, Kommunisten oder Russen. Dann tust du was Sie wollen – PEGIDA is schon eine auffällig systemkonforme Bewegung …. auch der zu erwartende Gegenreflex ist ist sehr nützlich! Der echte Wahnsinn s.u. bleibt halt so ungenannt…  übrigens selbst das ist völlig “Politisch Korrekt” geschrieben .. selbst die Anleitung zum Töten. da sind sie Meister drinn die Amis.. hier auf WIKILEAKS

CIA-Dokument – Anleitung zum gezielten Töten

Es ist ein Dokument des Grauens, aber nicht, weil ständig die Rede von Mord und Gemetzel wäre, sondern weil das Thema mit aller sprachlichen Gewalt vermieden wird. Die erschreckenden Details, die der Folterbericht des amerikanischen Senats in der vergangenen Woche in aller Deutlichkeit vorgestellt hat, lassen einen vergessen, dass Waterboarding und Schlafentzug keineswegs die einzigen Methoden sind, die dem amerikanischen Geheimdienst zur Verfügung stehen. Bei aller Liebe, die die wechselnden amerikanischen Regierungen für militärische Juntas und Diktatoren zeigten, zögerten sie doch nie, sich jener Machthaber zu entledigen, die nicht mehr nützlich oder antikommunistisch genug schienen.

via CIA-Dokument – Anleitung zum gezielten Töten – Politik – Süddeutsche.de.